Die Bücher


FLUTLICHTTRÄUME


Inhaltsverzeichnis

KapitelSeite
Prolog: Die Nacht bewegt uns.
Teil 1 Dem Mythos so nah

 05

Wallis Welt

 06

Das Tattoo

 13

Alte Liebe rostet nicht

 17

Das Trikot deiner Träume

 22

Turn your radio on! Hier kommt Lisa!

 33

Wir sind… Bökelbergkids

 37

Deine Liebe ist so oldschool!

 41

Am Puls der Zeit

 44

Natural born Borusse

 48

Heimatgefühle

 53

Chiquinho und das Feld der Träume

 61

Zeitmaschine Borussia

 65

Netzers Umzugshelfer

 70

Endlich angekommen

 77

Souvenir, Souvenir

 81

Borussias Legenden

 85

Der Allergrößte war einer von uns

 89

Bedeutend

 94

Altstadtkind

 97

Der Godfather of Fohlenelf

106

Mister Borussia, Helmut Grashoff

115

Der Hüter der Flamme

119

Wenn jeder Tag ein Geschenk ist

122

Die Legende von Dirty Berti

126

Auf ewig Borusse

131

Mit Herz und Konturen

135

Die Renaissance

140

Man of the Match – der Greifer und die Raute

147

Herzbild

152

Oliver Neuville und die Liebe zum Spiel

155

Bollwerk Borussia

159

You’ll never walk allone

161

Jeder Augenblick zählt

164

Flaco auf dem Weg zur Legende

169

Zwischen Feingeist und Filou liegt oft nur ein Freistoß

172

Roel! Einfach Mensch geblieben

176

Verano hat die Sonne im Gepäck

179

Das Leben ist schön

182

Der Borussia-Park wartet auf uns

185

Begegnung mit Fohlen-Dieter

189

Wir für Euch und Ihr für uns

192

Vorfreude auf Borussia

194

Der Kümmerer der Traditionspflege

196

Ein Gestalter mit der Raute im Herzen

200

Der Läufer hat einen Traum

204

Der große Moment

211

Borussias Botschafter in Berlin und Wien

214

Von der großen Ehre, ein Borusse zu sein

217

Die Liebe zum Verein

220

Der Herr über das Flutlicht

223

Rocco Rautenherz

225

Wann ist ein Borusse ein Borusse?

227

Auf dem Weg in die Zukunft

231

Flutlichtträume

232

Ay, amigo – futbol? It´s all about the ball

234

Danke für diesen Rausch, Borussia!

237

Danksagung

243

Flutlichtträume -- Fans der Borussia erinnern sich

244


Beschreibung

FLUTLICHTTRÄUME

Autor Dirk Dillenberger trifft Sportgrößen, Fans, Kultfiguren, Macher und Unterstützer des Fußballvereins vom Niederrhein Borussia Mönchengladbach.

Alle Protagonisten vereint ihre Liebe zur Borussia. In Flash Backs werden Flutlichtträume beschrieben, besondere Ereignisse und besondere Begegnungen mit Menschen, die aus ganz unterschiedlichen Beweggründen Kleines und Großes leisten und gemeinsam den Begriffen Traditionsverein Borussia, Mythos Borussia und Fohlenelf Leben eingehaucht haben. Dillenberger schaut auf die Bausteine dieser Erfolgsgeschichte, spricht, schreibt, mailt, telefoniert, trifft viele dieser Wegbereiter und Angehörige bedeutender Persönlichkeiten. Warum verzeihen die Fans schneller, warum feiern sie ihre Helden begeisterter, warum leben sie auch bei Gegenwind ihren Traum des nächsten großen Erfolges weiter? Welche Merkmale zeichnen den Mikrokosmos Borussia aus, welche Kriterien werden herangezogen, wenn man an der Liebe zum Fußballsport leise Zweifel hegt. Wenn sich das Gefühl breit macht: Früher, in den schillernden 60er und 70er-Jahren, als das Märchen seinen Lauf nahm, war die Welt noch in Ordnung. Erinnerungen an Pokalgewinne, Meisterschaften, düstere Tage des Abstiegs, triumphale Momente des Aufstiegs, erlösende Glückseligkeit nach dem Erreichen der Champions League. Momentaufnahmen einer Anhängerschaft, die ihres gleichen sucht.

Die Angst vor der Bedeutungslosigkeit, die Angst, dass nur noch Geld, Gier und Macht im Vordergrund stehen könnten und der gemeine Fan vergessen wird oder gar überflüssig, treibt viele um. Und ganz aus dem Nichts, wenn alles verloren scheint, wenn die Skeptiker mit ihren Weisheiten jeden Funken der Hoffnung niedergerissen haben, wenn mit Wucht die Hetze steil in den sozialen Medien wütet, genau dann passiert sie, diese magische Nacht. Ungläubig reibt sich die Republik die Augen. Selbst fußballferne Mitmenschen staunen und gratulieren in Richtung Mönchengladbach. Die Stadt in der einst der Bökelberg Mittelpunkt von Flutlichtträumen war und heute der Borussia-Park für pure Fußballleidenschaft mit hoher Fankultur steht.

Dillenberger beschreibt all diese Zeiten, stellt seine Fragen, sucht nach Fotos, Erinnerungen, schönen und traurigen Anekdoten, tiefsinnigen Gedanken und wertvollen Andenken. Er findet die Antworten. Flutlichtträume in Schwarz-Weiß-Grün sind wie Stadionbesuche, die längst Vergangenheit sind, die Geschichten um besondere Ereignisse, die an Kinder und Kindeskinder weitergegeben werden. So entstehen Traditionen und Zukunftsvisionen. Hand in Hand mit Borussia!


Manolo wir hören Dich!


Inhaltsverzeichnis

KapitelSeite
Uwe Kamps erinnert sich

   7

Manolo – der KultTrommler vom Bökelberg

 12

Kindheit und der Klang der Davul

 14

Angeworben und tatsächlich angekommen?

 21

Jeder Tag gleicht dem anderen

 25

Liebe auf den ersten Blick. Rendezvous mit Borussia

 27

Das Spiel beginnt

 30

Ethem wird zu Manolo

 32

Manolo trifft Uwe Kamps

 37

Zwei Typen

 39

Manolo bleibt und Lothar geht

 42

Manolo auf Tour

 47

Ich bin für Borussia. Ich bin wie Manolo.

 50

Flutlicht

 54

Karneval in Gladbach

 58

Summer of ’95

 61

Die Attraktion

 66

Einer für alle

 76

Der Bökelberg bleibt

 79

Noch eine große Sternstunde

 83

Manolo, wir hören Dich!

 87

Borussen erinnern sich an Manolo

 96

Danksagung

104


Zitat aus dem Buch:

„Wenn es Flutlichtträume gibt, dann lebt Manolo sie.“


Beschreibung

Manolo, wir hören Dich!

Manolo, der legendäre Trommler vom Bökelberg, scheint geleitet von Träumen, die kein Zaun dieser Welt eingrenzen kann. Geboren in Adana, zieht es ihn nach Mönchengladbach. Er begibt sich auf eine bewegende Reise, die immer wieder am Bökelberg, der Kultstätte des Gladbacher Fußballs, endet.

Zwischen mitreißenden Sternstunden und Begegnungen für die Ewigkeit, erlebt Ethem Özerenler, so sein bürgerlicher Name, den harten Alltag eines fleißigen Arbeiters.

Nicht nur Manolo lebt auf, wenn er dem Ruf seiner Mannschaft Borussia Mönchengladbach folgt — mit ihm scheinen unzählige Fans und Sympathisanten des Vereins zu einem einzigen Mikrokosmos zu verschmelzen.

Es sind die kleinen und großen Helden, die seinen Weg kreuzen, während er sich mit den Jahren zu einem Musterbeispiel gelebter Fankultur entwickelt.

Gleich zu Beginn des Werkes erinnert die Gladbacher Torwartlegende Uwe Kamps in persönlichen Worten an Manolo und dessen Bedeutung. Im Laufe der Handlung taucht der Leser vollständig in die Gladbacher Fußballwelt ein. Die Atmosphäre am Bökelberg, die unzähligen Typen, Idole und Normalos werden wieder lebendig.

Namhafte Borussen wie Lothar Matthäus, Toni Polster, Chiquinho und Marcel Ketelaer richten emotionale Worte an den unvergessenen KultTrommler Manolo.

Stimmungsvolle Aufnahmen des Gladbacher Sportfotografen Dieter Wiechmann, ein Bild von Manolos erster Trommel sowie eindringliche Momentaufnahmen runden diese besondere Hommage ab.

Fußballromantik pur.

Stadionpoesie pur.

Manolo, wir hören Dich! - ein Buch wie ein Denkmal.

Zitat aus dem Buch:

„Nichts und niemand wird ihn davon abhalten seinen Weg zu gehen.“