Das Buch


Manolo wir hören Dich!


Inhaltsverzeichnis

KapitelSeite
Uwe Kamps erinnert sich

   7

Manolo – der KultTrommler vom Bökelberg

 12

Kindheit und der Klang der Davul

 14

Angeworben und tatsächlich angekommen?

 21

Jeder Tag gleicht dem anderen

 25

Liebe auf den ersten Blick. Rendezvous mit Borussia

 27

Das Spiel beginnt

 30

Ethem wird zu Manolo

 32

Manolo trifft Uwe Kamps

 37

Zwei Typen

 39

Manolo bleibt und Lothar geht

 42

Manolo auf Tour

 47

Ich bin für Borussia. Ich bin wie Manolo.

 50

Flutlicht

 54

Karneval in Gladbach

 58

Summer of ’95

 61

Die Attraktion

 66

Einer für alle

 76

Der Bökelberg bleibt

 79

Noch eine große Sternstunde

 83

Manolo, wir hören Dich!

 87

Borussen erinnern sich an Manolo

 96

Danksagung

104


Zitat aus dem Buch:

„Wenn es Flutlichtträume gibt, dann lebt Manolo sie.“


Beschreibung

Manolo, wir hören Dich!

Manolo, der legendäre Trommler vom Bökelberg, scheint geleitet von Träumen, die kein Zaun dieser Welt eingrenzen kann. Geboren in Adana, zieht es ihn nach Mönchengladbach. Er begibt sich auf eine bewegende Reise, die immer wieder am Bökelberg, der Kultstätte des Gladbacher Fußballs, endet.

Zwischen mitreißenden Sternstunden und Begegnungen für die Ewigkeit, erlebt Ethem Özerenler, so sein bürgerlicher Name, den harten Alltag eines fleißigen Arbeiters.

Nicht nur Manolo lebt auf, wenn er dem Ruf seiner Mannschaft Borussia Mönchengladbach folgt — mit ihm scheinen unzählige Fans und Sympathisanten des Vereins zu einem einzigen Mikrokosmos zu verschmelzen.

Es sind die kleinen und großen Helden, die seinen Weg kreuzen, während er sich mit den Jahren zu einem Musterbeispiel gelebter Fankultur entwickelt.

Gleich zu Beginn des Werkes erinnert die Gladbacher Torwartlegende Uwe Kamps in persönlichen Worten an Manolo und dessen Bedeutung. Im Laufe der Handlung taucht der Leser vollständig in die Gladbacher Fußballwelt ein. Die Atmosphäre am Bökelberg, die unzähligen Typen, Idole und Normalos werden wieder lebendig.

Namhafte Borussen wie Lothar Matthäus, Toni Polster, Chiquinho und Marcel Ketelaer richten emotionale Worte an den unvergessenen KultTrommler Manolo.

Stimmungsvolle Aufnahmen des Gladbacher Sportfotografen Dieter Wiechmann, ein Bild von Manolos erster Trommel sowie eindringliche Momentaufnahmen runden diese besondere Hommage ab.

Fußballromantik pur.

Stadionpoesie pur.

Manolo, wir hören Dich! - ein Buch wie ein Denkmal.

Zitat aus dem Buch:

„Nichts und niemand wird ihn davon abhalten seinen Weg zu gehen.“


Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese Session-Cookies sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sogenannte Tracking-Cookies werden auf dieser Seite nicht eingesetzt. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Session-Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.